Radprofi Nairo Quintana hat sich bei einer Kollision mit einem Auto verletzt
Radprofi Nairo Quintana hat sich bei einer Kollision mit einem Auto verletzt © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Tag zum Vergessen für Radprofi Nairo Quintana. Beim Training in Kolumbien kollidiert der Sportler mit einem Auto und zieht sich leichte Verletzungen zu.

Anzeige

Radprofi Nairo Quintana ist beim Training in seiner kolumbianischen Heimat mit einem Auto kollidiert und hat sich dabei leicht verletzt.

Die Verwaltung des kleinen Ortes Motavita twitterte am Freitag Bilder von Quintana, auf denen zu sehen ist, wie er von der Polizei vernommen wird. Der 30-Jährige habe sich "Schmerzen im Knie" und "Kratzer am Ellenbogen" zugezogen, sagte Bürgermeisterin Mery Mozo Fonseca beim Sender Blu Radio.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Macht Alaba der Poker zu schaffen?
  • Int. Fussball / Premier League
    2
    Int. Fussball / Premier League
    Darum berührt Thiago LFC-Logo nicht
  • Motorsport / Formel 2
    3
    Motorsport / Formel 2
    Schumacher siegt auch in Sotschi
  • Int. Fussball / Premier League
    4
    Int. Fussball / Premier League
    Werner vergleicht Chelsea mit BVB
  • Int. Fussball
    5
    Int. Fussball
    Katars irrer Plan mit Nationalteam

Der Zusammenprall am Freitag wurde laut der Verwaltung durch ein "unsachgemäßes Manöver des Autofahrers" verursacht. Dieser wollte anschließend flüchten, doch Quintanas jüngerer Bruder Dayer, der ebenfalls beim französischen Team Arkea-Samsic unter Vertrag steht, stoppte den Fahrer.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Bergspezialist Quintana, der 2014 den Giro d'Italia und zwei Jahre später die spanische Vuelta gewonnen hatte, kehrte nach seinem Unfall in sein Haus nach Boyaca zurück, wo er medizinisch betreut wurde.