Emma Hinze hat sich ihre dritte Goldmedaille geschnappt
Emma Hinze hat sich ihre dritte Goldmedaille geschnappt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Nächster großer Erfolg für die deutschen Sprinterinnen bei der Bahnrad-WM in Berlin. Im olympischen Keirin schnappt sich Emma Hinze ihre nächste Goldmedaille.

Anzeige

Die deutschen Sprinterinnen haben ihre Dominanz bei der Bahnrad-WM in Berlin auch am Schlusstag fortgesetzt.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Im olympischen Keirin fuhr Emma Hinze am Sonntag zu ihrem dritten Gold. Die 22-Jährige verwies souverän Lee Hyejin aus Südkorea und Stephanie Morton aus Australien auf die Plätze. Lea Sophie Friedrich wurde Sechste.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayerns Gier verdient den Rekord
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Hernández' Einsatz früh beendet
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Warum so ängstlich, Herr Wagner?
  • Tennis
    4
    Tennis
    Tennis-Star attackiert Fußballer
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Lewandowski übertrumpft Gerd Müller

Hinze und Friedrich hatten zum Auftakt am Mittwoch Gold im Teamsprint an der Seite von Pauline Grabosch gewonnen. Zudem siegte Hinze im Sprint, Friedrich gewann den Titel im 500-m-Zeitfahren.

Jetzt aktuelle Sportartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Drei Titel im Sprintbereich der Frauen bei einer WM hatte zuletzt Kristina Vogel im Jahr 2014 gewonnen. Im selben Jahr hatte Miriam Welte das WM-Zeitfahren für sich entschieden.