Emanuel Buchmann musste bei der UAE Tour aufgeben
Emanuel Buchmann musste bei der UAE Tour aufgeben © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Emanuel Buchmann tritt nach seinem Sturz am Dienstag nicht mehr zur vierten Etappe der UAE Tour an. Pascal Ackermann verpasst den Sieg, fährt aber aufs Podest.

Anzeige

Auftaktsieger Pascal Ackermann hat auf der vierten Etappe der UAE Tour für Radprofis Platz drei belegt, sein Teamkollege Emanuel Buchmann dagegen trat nach seinem Sturz am Dienstag nicht mehr an. "Emu hat Prellungen und Schürfwunden erlitten. Es ist nichts Ernstes, aber er und das Team haben beschlossen, dass es besser ist, sich auszuruhen, bevor er sich auf seine nächsten Ziele vorbereitet", teilte sein  deutscher Rennstall Bora-hansgrohe mit.

Der letztjährige Tour-Vierte Buchmann hatte sich am Vortag bei einem Sturz nach 63 Kilometern Verletzungen an seiner linken Seite zugezogen. Der Ravensburger wurde vom Tourarzt versorgt und erreichte dick bandagiert mit fast 12:30 Minuten Rückstand das Ziel am Jebel Hafeet. Im vergangenen Jahr hatte Buchmann die UAE Tour auf Rang vier beendet. Zum Saisonauftakt gewann er das erste Rennen der Mallorca Challenge.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Einzelkritik: 6 für BVB-Neuzugang
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Desolater BVB wirft Fragen auf
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Gnabry-Schock: Das macht Bayern
  • Int. Fusball
    4
    Int. Fusball
    Götze lockt Schürrle zu PSV
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Flick: "Wir unterstützen Davies"

Der Pfälzer Ackermann musste sich am Mittwoch auf dem 173 Kilometer langen Teilstück von Zabeel Park nach Dubai City im Zielsprint dem siegreichen Niederländer Dylan Groenewegen (Jumbo-Visma) und dem Kolumbianer Fernando Gaviria (UAE Team Emirates) geschlagen geben.

Weiter in Gelb fährt der am Vortag erfolgreiche Adam Yates (Mitchelton). Der Brite liegt 1:07 Minuten vor dem zweitplatzierten Slowenen Tadej Pogacar (UAE Team Emirates). Von den deutschen Fahrern befindet sich keiner unter den Top 10. Die fünfte Etappe führt am Donnerstag führt von Al Ain über 162 Kilometer nach Jebel Hafeet.