Davide Rebellin fährt auch in diesem Jahr für das Continental-Team Meridiana Kamen
Davide Rebellin fährt auch in diesem Jahr für das Continental-Team Meridiana Kamen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Davide Rebellin fährt auch in diesem Jahr für das Continental-Team Meridiana Kamen. Der inzwischen 48 Jährige wird 2008 des Dopings überführt.

Anzeige

Der einstige Gerolsteiner-Fahrer und überführte Dopingsünder Davide Rebellin setzt seine Karriere auch mit 48 Jahren fort und geht in seine 27. Saison als Radprofi. Der Italiener hat seinen Vertrag beim kroatischen Continental-Team Meridiana Kamen bis Ende 2020 verlängert. 

"Wir sind sehr froh, dass Davide zu unserem Team zurückkehrt. Er ist ein wichtiger Fahrer und gehört praktisch zu unserer Familie", sagte Teammanager Antonio Giallorenzo dem Internetportal SpazioCiclismo. Rebellin hatte zuletzt einen Wechsel zur kambodschanischen Mannschaft Cambodia Cycling Academy oder ein Karriereende in Erwägung gezogen.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / DFB-Team
    1
    Fussball / DFB-Team
    Schweinsteiger kann Löw gefährden
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    DFB-Rückkehr? Hummels wird deutlich
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    Klopp: Rührende Botschaft an van Dijk
  • SPORT1 VIP Loge
    4
    SPORT1 VIP Loge
    Contentos Frau hilft Bayern-Talenten
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    F1-Teamchef bricht Lanze für Vettel

Der frühere Eintages-Spezialist Rebellin, dreimaliger Gewinner des Fleche Wallonne sowie Sieger bei Lüttich-Bastogne-Lüttich und beim Amstel Gold Race, war 2002 als neuer Star vom Gerolsteiner-Team verpflichtet worden, das Ende 2008 nach diversen Dopingskandalen den Rennbetrieb einstellte. 

Rebellin 2008 des Dopings überführt

Rebellin wurde bei Nachproben der Olympischen Spiele 2008 positiv getestet und verlor seine Silbermedaille aus dem Straßenrennen. Nach abgesessener Sperre fährt er seit 2011 für unterklassige Teams.