Annemiek van Vleuten holte bei der WM Gold
Annemiek van Vleuten holte bei der WM Gold © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Nach einer Solofahrt holt sich die Niederländerin Annemiek van Vleuten im WM-Straßenrennen Gold. Lisa Brennauer landet als beste Deutsche auf Platz neun.

Anzeige

Die deutsche Mannschaft um die frühere WM-Zweite Lisa Brennauer ist im WM-Straßenrennen der Frauen chancenlos an den Medaillen vorbeigefahren.

Beim eindrucksvollen Triumph der Niederländerin Annemiek van Vleuten war Brennauer als Neunte mit 5:20 Minuten Rückstand noch die beste Athletin des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR), für eine bessere Platzierung im britischen Harrogate fehlte schlicht die Klasse.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball / Premier League
    1
    Int. Fussball / Premier League
    Rätsel um Uniteds 40-Millionen-Mann
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Das Geheimnis hinter Sanés Traumtor
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Schalkes Riether: "Das ist der Tod"
  • Motorsport / Formel 1
    4
    Motorsport / Formel 1
    Attentat? Rennkommisar abgereist
  • Int. Fussball
    5
    Int. Fussball
    "Wie als Junge": Ajax feiert Traoré

Vor großer Zuschauerkulisse sorgte Titelverteidigerin Anna van der Breggen für einen niederländischen Doppelsieg. Bronze ging an die Australierin Amanda Spratt. Der erste deutsche WM-Titel im Frauen-Straßenrennen seit 14 Jahren oder zumindest eine Top-Platzierung waren schon deutlich vor dem Finale illusorisch.

Van Vleuten fügte ihrer außergewöhnlichen Karriere einen der wenigen noch fehlenden großen Erfolge mit einer sagenhaften Solofahrt von fast 105 Kilometern hinzu. "Das war ein verrückter Plan", sagte van Vleuten. Van der Breggens Silberrang unterstrich die überragende Dominanz der besten Frauen-Radsportnation, die nun fünf der letzten acht WM-Titel im Straßenrennen gewonnen hat.