Radsport: Ex-Weltmeister Tony Martin wechselt Team zu LottoNL-Jumbo
Tony Martin fährt im kommenden Jahr für LottoNL-Jumbo © Getty Images

Ex-Weltmeister Tony Martin wechselt in der späten Phase seiner Karriere noch einmal das Team und erhofft sich neue Impulse im Zeitfahren.

von Sportinformationsdienst

Der Wechsel des viermaligen Zeitfahr-Weltmeisters Tony Martin zum niederländischen Team LottoNL-Jumbo ist nun auch offiziell.

Der 33-Jährige erhält wie erwartet ein Vertrag über zwei Jahre und will vor allem in seiner Spezialdisziplin erfolgreich sein. "Der Ansatz des Teams im Zeitfahren reizt mich", sagte Martin, der sich ansonsten in den Dienst der Kapitäne wie Primoz Roglic (Slowenien) oder Steven Kruijswijk (Niederlande) stellen möchte.

Nach zwei dürftigen Jahren bei Katusha-Alpecin erhofft sich Martin vom neuen Umfeld eine nochmalige Belebung in der späten Phase seiner Karriere.

Martin unterschreibt Vertrag bis 2020

Lotto-Teamchef Richard Plugge bezeichnete Martin als das "fehlende Bindeglied. Er bringt eine riesige Erfahrung mit und ist in jeder Hinsicht professionell. Er könnte großen Wert für uns besitzen."  

Von der Bekanntgabe des Wechsels war schon seit Wochen ausgegangen worden. Bereits am Rande der WM im September in Innsbruck hatte der gebürtige Lausitzer von einer "gesicherten Zukunft" gesprochen. Auch dass Martin beim neuen Rennstall bis Olympia 2020 in Tokio Planungssicherheit haben würde, hatte er bestätigt.

Martin gehört zu den erfolgreichsten deutschen Radprofis der vergangenen Jahre. Neben seinen WM-Titel im Zeitfahren gewann der Wahl-Schweizer fünf Etappen bei der Tour de France und trug 2015 für wenige Tage auch das Gelbe Trikot. Sein letzter großer internationaler Erfolg liegt allerdings schon gut zwei Jahre zurück.