Radsport: Peter Sagan verlängert Vertrag bei Bora-hansgrohe bis 2021
Peter Sagan bleibt seinem Team treu © Getty Images

Weltmeister Peter Sagan unterschreibt eine Vertragsverlängerung bei seinem aktuellen Team. Fünf weitere Rad-Profis des Teams verlängern ebenfalls.

von Sportinformationsdienst

Der dreimalige Straßenweltmeister Peter Sagan bleibt dem deutschen Team Bora-hansgrohe wie erwartet treu.

Der Slowake verlängerte seinen Vertrag um zwei Jahre bis 2021, dies teilte das Team am Freitagabend mit. Fachmedien hatten bereits unter der Woche von der Vertragsverlängerung berichtet.

"Er ist nicht nur ein Erfolgsgarant in sportlicher Hinsicht, er ist eine echte Marke und fasziniert die Massen. Es ist nur logisch, dass wir ihn nun auch langfristig an uns binden", sagte Bora-Teamchef Ralph Denk über Sagan: "In Peters Windschatten können sich auch unsere jungen Talente in Ruhe entwickeln, da sich die mediale Aufmerksamkeit eigentlich immer auf ihn fokussiert."

Fünf weitere Profis verlängern Vertrag

Neben Peter Sagan verlängerten auch dessen Bruder Juraj, der Slowake Erik Baska, der Pole Maciej Bodnar, Daniel Oss (Italien) und Marcus Burghardt aus Zschopau ihre Verträge bis 2021.

Topstar Sagan gilt in der Branche als bestbezahlter Fahrer, seine Gage soll zwischen vier und sechs Millionen Euro pro Jahr liegen. Der 28-Jährige geht am Sonntag als Titelverteidiger in das extrem anspruchsvolle WM-Straßenrennen über fast 260 km. Ihm wird aber aufgrund der kletterlastigen Strecke mit 4670 Höhenmetern nicht zugetraut, erneut das Regenbogentrikot zu holen.

Sagan hatte in dieser Saison zum sechsten Mal das Grüne Trikot bei der Tour de France gewonnen, womit er zu Rekordhalter Erik Zabel aufschloss. Außerdem siegte Sagan beim Klassiker Paris-Roubaix. Den WM-Titel holte er dreimal in Folge (2015 bis 2017), eine Marke, die selbst die belgische Ikone Eddy Merckx nie erreichte. An der Seite Sagans fährt ab 2019 auch der aufstrebende deutsche Profi Maximilian Schachmann.