Rad-WM in Innsbruck: Marius Mayrhofer holt Silber bei Junioren
Im Junioren-Rennen gibt es die erste Medaille für Deutschland bei der Rad-WM © Getty Images

Der deutsche Radsportbund holt bei der WM in Innsbruck die erste Medaille. Maximilian Mayrhofer holt sich Silber. Ein Ausnahmetalent schnappt sich den Titel.

von

Radsportler Marius Mayrhofer aus Linden hat beim WM-Straßenrennen der Junioren die Silbermedaille gewonnen und damit das erste deutsche Edelmetall bei den Titelkämpfen in Innsbruck geholt.

Der 18-Jährige kam am Donnerstag nach 131,8 km in 3:05:14 Stunden vor dem Italiener Alessandro Fancellu (3:05:27) ins Ziel. Gold holte der überlegene Belgier Remco Evenepoel (3:03:49).

Das Ausnahmetalent hatte bereits im Einzelzeitfahren der Junioren am Dienstag den Weltmeistertitel gewonnen.

Evenepoel fährt erst seit 2017 überhaupt Radrennen, davor war er Fußballer und hatte Einsätze in der belgischen U15 und U16. Für die kommenden beiden Jahre hat das Topteam Quick-Step Floors den 18-Jährigen bereits unter Vertrag genommen.