CYCLING-FRA-DAUPHINE
Jasha Sütterlin landete am Ende auf Platz fünf © Getty Images

Jasha Sütterlin verpasst bei der Tour of Britain den Tagessieg nur knapp. Er verbessert sich dennoch in der Gesamtwertung. Chris Froome ist abgeschlagen.

von Sportinformationsdienst

Der deutsche Zeitfahrspezialist Jasha Sütterlin hat den Sieg bei der zweiten Etappe der Tour of Britain nur knapp verpasst.

Der 25-Jährige vom Team Movistar kam nach 174 km von Cranbrook nach Barnstaple im Schlusssprint als Fünfter ins Ziel. Sieger wurde der Australier Cameron Meyer (Mitchelton-Scott) vor dem Italiener Alessandro Tonelli (Bardiani), der die Führung in der Gesamtwertung übernahm.

Greipel stürzt ab

Sütterlin verbesserte sich im Gesamtklassement auf den fünften Rang, nur zwölf Sekunden trennen den Freiburger von Tonelli. Vortagessieger Andre Greipel (+6:26) wurde nur 81. und stürzte in der Gesamtwertung auf Rang 68 ab.

Die britischen Topstars Geraint Thomas (60.), Sieger der Tour de France 2018, und Chris Froome (91.) hatten auf dem zweiten Teilstück ihres Heimspiels erneut keine Siegchance. Die dritte Etappe startet am Dienstag in Bristol, wo sie nach 125 km auch endet.