Kristina Vogel (l.) und Miriam Welte bildeten über viele Jahre ein erfolgreiches Duo
Kristina Vogel (l.) und Miriam Welte bildeten über viele Jahre ein erfolgreiches Duo © Getty Images

München - Nach der Nachricht von Kristina Vogels Querschnittslähmung findet ihre langjährige Teamkollegin Miriam Welte rührende Worte. Gemeinsam gewannen sie Olympia-Gold.

von

Kristina Vogel und Miriam Welte gewannen bei den Olympischen Spielen 2012 gemeinsam Gold im Teamsprint, vier Jahre später in Rio de Janeiro holten sie zudem Bronze. 

Vogel muss sich jetzt nach ihrem schweren Trainingssturz im Juni auf ein Leben im Rollstuhl einstellen. Die 27-Jährige aus Erfurt gab am Freitag ihre Querschnittslähmung bekannt.

Auf Instagram richtete Welte am Samstag emotionale und aufmunternde Worte an ihre langjährige Partnerin:

"Liebe Kristina, die Nachrichten gestern waren einfach nur unendlich traurig. Nach 11 super schönen und erfolgreichen gemeinsamen Jahren ist es schwer zu glauben, dass wir bei keinem Wettkampf mehr gemeinsam am Start stehen können", schrieb Welte.

Miriam Welte (l.) und Kristina Vogel waren elf Jahre lang ein eingespieltes Team
Miriam Welte (l.) und Kristina Vogel waren elf Jahre lang ein eingespieltes Team © Instagram/miriamwelte

Gleichzeitig machte sie Vogel Mut. "Du bist stark, du hast Willen, du hast Kraft, du denkst positiv, du akzeptierst die Dinge wie sie kommen, du bist eine Kämpfernatur", erklärte die Bahnradfahrerin: "Das alles sind Eigenschaften, die dir helfen, den Weg zu gehen. Mit deiner Familie und Freunden an der Seite! Ich bin immer für dich da!"

Vogel war am 26. Juni beim Training auf der Betonbahn in Cottbus bei voller Geschwindigkeit mit einem Fahrer kollidiert, der sich ebenfalls auf der Radrennbahn befand. 

---

Lesen Sie auch: 

Überlebenskampf umd Lähmung: Vogel nennt schockierende Details

Vogel querschnittsgelähmt: "Dachte, ich sterbe"