John Degenkolb (r.) gewann bei der Tour de France 2018 die schwierige Etappe nach Roubaix
John Degenkolb (r.) gewann bei der Tour de France 2018 die schwierige Etappe nach Roubaix © Getty Images

John Degenkolb kann sein Training wieder unter normalen Bedingungen fortsetzen.Das Trainingsrad des Tour-de-France-Etappensiegers war verschollen.

Unfreiwillige Pause für John Degenkolb: Erst mehr als 24 Stunden nach seiner Ankunft bei den European Championships in Glasgow hat der Radprofi aus Oberursel seine Rennmaschine erhalten, das Arbeitsgerät war zwischenzeitlich verschwunden.

"Jetzt ging's dann doch schnell. Die Lufthansa hat meine Tasche mit Trainingsrad wieder gefunden. Top - Danke", schrieb Degenkolb am späten Donnerstagnachmittag bei Twitter.

Stunden zuvor war der 29-Jährige bei seiner Suche aktiv geworden. "Ich muss trainieren, ich brauche dringend mein Rad", appellierte Degenkolb an den Frankfurter Flughafen und die Lufthansa, das Problem möglichst schnell zu lösen - mit Erfolg.

Damit ist eine ordentliche Vorbereitung gesichert. Das Straßenrennen in der schottischen Metropole findet erst am 12. August statt. Degenkolb, Fahrer bei Trek-Segafredo, wird dann die achtköpfige Mannschaft des Bundes Deutscher Radfahrer anführen (Der Zeitplan der European Championships).