Elia Viviani freut sich über seinen Sieg auf der dritten Etappe
Elia Viviani freut sich über seinen Sieg auf der dritten Etappe © Getty Images

Während der Klassement-Siebte Emanuel Buchmann im Hauptfeld ins Ziel kommt, geht der Tagessieg auf der dritten Vuelta-Etappe an den Italiener Elia Viviani.

von Sportinformationsdienst

Der italienische Radprofi Elia Viviani hat die dritte Etappe der 73. Auflage der Vuelta gewonnen.

Der italienische Meister vom Team Quick-Step Floors setzte sich nach 178,2 km von Mijas nach Alhaurin de la Torre im Massensprint vor seinem Landsmann Giacomo Nizzolo (Trek-Segafredo) und Weltmeister Peter Sagan (Slowakei/Bora-hansgrohe) durch und feierte seinen ersten Tagessieg bei der Spanien-Rundfahrt.

Das Rote Trikot als Führender der Gesamtwertung behält der Pole Michal Kwiatkowski (Sky), der auf der ersten Sprintetappe 13. wurde.

Kapitän Emanuel Buchmann vom deutschen Team Bora-hansgrohe kam als 26. ebenfalls mit dem Hauptfeld ins Ziel und bleibt Siebter im Klassement mit 32 Sekunden Rückstand auf Kwiatkowski.

Das vierte Teilstück führt am Dienstag über 161,4 km von Velez-Malaga nach Alfacar. Insgesamt stehen 21 Etappen auf dem Programm, am 16. September steigt das traditionelle Finale in Madrid.