Der Brite Mark Cavendish muss aufgrund eines Virus eine längere Zwangspause einlegen
Der Brite Mark Cavendish muss aufgrund eines Virus eine längere Zwangspause einlegen © Getty Images

Zwangspause für Rad-Profi Mark Cavendish: Der Straßenrad-Weltmeister muss eine längere Pause einlegen, weil er am Epstein-Barr-Virus erkrankt ist.

von

Der frühere Straßenrad-Weltmeister Mark Cavendish (33) muss aufgrund einer Erkrankung eine längere Trainingspause einlegen. Wie sein Team Dimension Data mitteilte, wurde während einer Untersuchung bei Cavendish das Epstein-Barr-Virus diagnostiziert. Die Krankheit kann zum Ausbruch des Pfeifferschen Drüsenfiebers führen, an dem der Brite bereits Anfang 2017 erkrankt war.

"In dieser Saison habe ich mich physisch nicht gut gefühlt obwohl die Zahlen gestimmt haben", sagte der Brite: "Ich bin nun froh, Gewissheit darüber zu haben, warum ich nicht mein optimales Level erreichen konnte."

Cavendish seit Monaten mit Virus unterwegs

Den Untersuchungen zufolge bestritt Cavendish bereits seit Monaten seine Rennen mit dem Virus. Für die vollständige Genesung muss er nun eine komplette Ruhephase einlegen. "Ich werde mir die Zeit nehmen, um zu 100 Prozent fit zu werden, bevor ich wieder ins Training einsteige", sagte er.

Mit 30 Etappensiegen bei der Tour de France liegt Cavendish in der Bestenliste der Frankreich-Rundfahrt auf dem zweiten Platz hinter dem Belgier Eddie Merckx (34). Im Jahr 2011 hatte Cavendish das Regenbogentrikot des Straßen-Weltmeisters gewonnen.