John Degenkolb fährt für das Team Trek-Segafredo
John Degenkolb fährt für das Team Trek-Segafredo © Getty Images

Bei der Auftaktetappe der Fernfahrt Paris - Nizza können John Degenkolb und Andre Greipel im Kampf um den Tagessieg nicht eingreifen. Es siegt ein Franzose.

Der französische Radprofi Arnaud Demare hat wie im Vorjahr die Auftaktetappe der Fernfahrt Paris-Nizza gewonnen.

Der 26-Jährige vom Team Groupama-FDJ setzte sich nach 135 km von Chatou nahe Paris nach Meudon im Zielsprint vor dem Spanier Gorka Izagirre (Bahrain Merida) und dem Franzosen Christophe Laporte (Cofidis) durch und übernahm damit auch das Gelbe Trikot des Gesamtführenden.

John Degenkolb (Trek-Segafredo) fehlte im hügeligen Finale mit 120 Höhenmetern auf den letzten zwei Kilometern der Punch und musste sich zwei Sekunden hinter dem Tagessieger mit Platz 35 zufrieden geben. Sprintstar Andre Greipel (Lotto-Soudal) hatte frühzeitig abreißen lassen und rollte 2:21 Minuten hinter Demare als 91. über den Zielstrich.

Am Montag steht die 187 Kilometer lange und topfebene zweite Etappe von Orsonville nach Vierzon auf dem Programm, bei der sich vor allem Greipel gute Chancen auf einen Tagessieg im Massensprint ausrechnen kann. Die 76. Auflage der "Fahrt zur Sonne" führt insgesamt über acht Etappen und 1187 Kilometer nach Nizza.