Tony Martin ist viermaliger Zeitfahr-Weltmeister
Tony Martin ist viermaliger Zeitfahr-Weltmeister © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Bei der Algarve-Rundfahrt in Portugal muss sich Deutschlands Radprofi Tony Martin im Einzelzeitfahren deutlich geschlagen geben. Der Sieg geht an den Gesamtführenden.

Anzeige

Der deutsche Radprofi Tony Martin (Katjuscha-Alpecin) hat beim Einzelzeitfahren der Algarve-Rundfahrt in Portugal den angestrebten Sieg deutlich verpasst.

Der viermalige Zeitfahr-Weltmeister belegte beim Sieg des britischen Gesamtspitzenreiters Geraint Thomas (Sky) mit 27 Sekunden Rückstand nur Rang sechs.

Anzeige

Der Belgier Victor Campenaerts (Lotto-Soudal) kam auf der dritten Etappe nach 20,3 km durch Lagoa mit elf Sekunden Rückstand als Zweiter ins Ziel. Rang drei belegte der Schweizer Stefan Küng (BMC Racing Team/+0:19 Sekunden).

An der Spitze der Gesamtwertung hat Thomas 22 Sekunden Vorsprung auf seinen polnischen Teamkollegen Michal Kwiatkowski.

Bester Deutscher im Gesamtklassement ist weiterhin Maximilian Schachmann (Quick-Step Floors). Der Berliner fuhr im kampf gegen die Uhr auf Rang 18 (1:13 Minuten zurück) und verbesserte sich damit auf den achten Platz (1:19).