CYCLING-FRA-DAUPHINE
CYCLING-FRA-DAUPHINE © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Tony Martin zeigt sich vor der Tour de France in guter Form und verteidigt seinen Titel bei der Zeitfahr-DM. Jasha Sütterlin wird in Chemnitz Zweiter.

Anzeige

Tony Martin hat zum sechsten Mal in Serie den deutschen Meistertitel im Einzelzeitfahren gewonnen.

Der viermalige Weltmeister siegte im sächsischen Chemnitz nach 48 km vor Jasha Sütterlin (Movistar) und zeigte einen gelungenen Formtest für den Grand Départ der 104. Tour de France in Düsseldorf. Beim Tour-Auftaktzeitfahren über 14 km peilt der 32-Jährige den Sieg und damit das Gelbe Trikot an.

Anzeige

Martin war in 54:16 Minuten 14 Sekunden schneller als der starke Sütterlin. Das Podium komplettierte Nils Politt (Katjuscha-Alpecin), der 1:17 Minute zurücklag. Sütterlin und Politt werden ebenfalls bei der Frankreich-Rundfahrt am Start stehen.

Für Martin war es der insgesamt siebte Meistertitel in seiner Paradedisziplin - mit einem Vorsprung, der wesentlich knapper ausfiel als in den Vorjahren.