Luis Brethauer BMX
Luis Brethauer BMX © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Luis Brethauser verletzt sich erneut schwer. Die Titelverteidigung bei der Deutschen Meisterschaft ist dahin, auch ein weiteres großes Zeil ist außer Reichweite.

Anzeige

Der siebenmalige deutsche BMX-Meister Luis Brethauer (Cottbus) hat bei einem Trainingssturz in Berlin einen Wadenbeinbruch und Bänderrisse im rechten Sprunggelenk erlitten.

Für den zweimaligen Olympiateilnehmer und ehemaligen WM-Dritten ist die Saison beendet. Bei den deutschen Meisterschaften am Wochenende in Hamburg wäre er als Titelverteidiger angetreten.

Anzeige

"Ich bin mega frustriert und enttäuscht. Für die DM und WM (im Juli in den USA, d. Red.) hatte ich mir extrem viel vorgenommen, jetzt werde ich erneut durch eine Verletzung gestoppt", sagte der 24-Jährige: "Sicherlich werde ich einige Zeit brauchen, diesen erneuten Rückschlag zu verkraften. Aber ich werde mich wieder herankämpfen."

Im Olympia-Halbfinale in Rio de Janeiro hatte Brethauer 2016 eine schwere Schulterverletzung erlitten.