Der Pokerkalender 2021 ist noch mäßig gefüllt
Der Pokerkalender 2021 ist noch mäßig gefüllt © SPORT1
Lesedauer: 3 Minuten

Bei zahlreichen Turnieren kämpfen die Poker-Asse um Siege, gute Platzierungen und jede Menge Preisgeld. SPORT1 zeigt die Highlights des Poker-Jahres.

Anzeige

Die weltweite Corona-Pandemie führte im vergangenen Jahr zu umfangreichen Absagen und Verschiebungen der größten Poker-Events. 

Wie ist die Lage in diesem Jahr? Wann werden die WSOP, die Events der European Poker Tour und weitere geplante Höhepunkte im Turnierkalender 2021 stattfinden? Oder muss alles erneut verschoben beziehungsweise abgesagt werden?

Anzeige

SPORT1 gibt einen Überblick:

World Series of Poker (WSOP)

Als Reaktion auf die Corona-Pandemie wurde das prestigeträchtigste Pokerturnier der Welt in Las Vegas zunächst verschoben, dann wurde im Januar 2021 wenigstens noch der Poker-Weltmeister ermittelt - wenn auch in stark abgewandelter Form. 

Online konnten sich jeweils neun Spieler für zwei Main-Event-Endturniere qualifizieren (International und USA). Die beiden Sieger ermittelten dann in Las Vagas in einem Heads-Up den neuen Weltmeister. Den Titel sicherte sich Damian Salas aus Argentinien.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Wird Unruhe bei Bayern zum Problem?
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Was Dantas bei Bayern verdienen soll
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Haaland mit Geschwindigkeits-Rekord
  • Int. Fussball / La Liga
    4
    Int. Fussball / La Liga
    Barca wütet nach Clásico-Pleite
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Das ist der Mann der Stunde beim BVB

Ob und wann die WSOP 2021 in Las Vegas stattfinden wird, steht noch in den Sternen. Zum gewohnten Datum im Juni/Juli wird wegen der weiter geltenden Reisebeschränkungen es wohl nichts werden. Möglich ist, dass die WSOP im Spätsommer oder Herbst steigen wird. 

Doch in welchem Umfang? 2019 wurde um 90 Bracelets und über 293 Millionen Dollar an Preisgeldern gespielt. Dies scheint zum jetzigen Zeitpunkt für dieses Jahr nicht realistisch. 

European Poker Tour (EPT)

Die EPT gehört zu den wichtigsten Poker-Turnierserien weltweit. 2020 konnte nur das Event im russischen Sotschi gespielt werden. Genau dorthin kehrt die EPT vom 19. bis 28. März zurück. 

Termine für die traditionellen Events in Monte Carlo, Prag und Barcelona gibt es noch keine. 

World Poker Tour (WPT)

Die WPT ist eine der führenden Pokerturnier-Serien weltweit. Auf der WPT wird bereits wieder gespielt. Noch bis 28. Februar läuft die WPT Russia in russischen Sotschi. Das Main Event mit einem Buy-In von 2675 Dollar beginnt am 23. Februar.

Ein weiterer Termin steht bereits fest: Vom 5. bis 9. März findet in Las Vegas das WPT at Venetian statt. Der Buy.in wird 5000 Dollar betragen, ein Preisgeldpool von 1,5 Millionen Dollar ist garantiert. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

WSOP Europe

Der europäische Ableger des wichtigsten Turniers der Welt findet seit im King's Casino in Rozvadov (Tschechien) statt. 2020 wurde aufgrund der COVID-19-Pandemie keine WSOPE ausgespielt. 

Ob dies 2021 passieren wird, hängt in erster Linie davon ab, ob und wann die WSOP in Las Vegas stattfinden wird. 

PSPC

Die zweite Ausgabe der PokerStars Players No-Limit Hold’em Championship (PSPC) sollte vom 20. bis 24. August in der Hauptstadt Barcelona ausgetragen werden, wurde dann aber aus bekannten Gründen auf 2021 verschoben. Einen genauen Termin gibt es noch nicht. 

Die erste Ausgabe der PSPC fand im Januar 2019 auf den Bahamas statt und schrieb aus dem Stand Poker-Geschichte: 1.039 Pokerspielerinnen und Pokerspieler gingen an den Start, sodass mit über 26 Millionen Dollar der weltweit höchste Preispool bei einem 25.000-Dollar-Event ausgespielt wurde.

Das Erfolgsrezept heißt Platinum Pass: Über 320 Spieler, vom Freizeitspieler bis zum Profi, hatten ihre Reise auf die Bahamas inklusive Turnierteilnahme über unterschiedliche Aktionen kostenlos gewonnen.

Auch für die PSPC 2020 wurden im Vorfeld die begehrten Platinum Pässe im Wert von €26.466 (€25.000 Buy-in plus Hotel und Reisekosten für zwei Personen) ausgespielt. 

Mit Heiko Warnke, Christoph Walkenhorst, Steve Zander, Gideon Dietrich und Simon Gilles hatten sich fünf Deutsche einen Pass erspielt. Diese behalten für das im diesen Jahr geplante Event ihre Gültigkeit.