Albert Daher sciherte sich den Sieg beim Single-Day High Roller in Prag
Albert Daher sciherte sich den Sieg beim Single-Day High Roller in Prag © Tomas Stacha/PokerStars

Albert Daher gewinnt das zweite Event bei der PokerStars Championship in Prag. Für Ryan Riess bleibt nur Platz zwei. Deutsche Spieler kommen nicht ins Geld.

Mit einem Überraschungssieg endete das zweite Event der PokerStars Championship in Prag.

In einem hochkarätigen Feld setzte sich der Libanese Albert Daher im Casino Atrium beim Single-Day High Roller mit einem Buy-In von 25.500 Euro durch und feierte dadurch den größten Erfolg seiner Karriere. Dieser wurde dem 30-Jährigen mit einem Preisgeld von 324.727 Euro versüßt. Damit erhöhte er seinen bisherigen Gewinn bei Live-Turnieren auf annähernd 1,9 Millionen Euro.

Zweiter wurde der US-Amerikaner Ryan Riess. Der Gewinner des Main Events der World Series of Poker 2013 erhielt dafür ein Preisgeld von 278.475 Euro. Dritter wurde der der Weißrusse Mikalali Vaskaboinkau.

Die drei letzten am Final Table verbliebenen Spieler hatten sich auf einen Deal geeinigt, so dass der Gewinn unter ihnen nach dem Verhältnis ihrer Chips zu diesem Zeitpunkt aufgeteilt wurde.

"Ich spiele nicht oft bei solchen Turnieren. Deshalb fühlt sich das alles sehr erstaunlich an. Nicht nur weil ich gewonnen habe, sondern auch wegen der starken Spieler, gegen die ich antreten musste", sagte Daher über seinen Sieg.

Deutsche Poker-Asse gehen leer aus

Timothy Adams, am Dienstag noch Sieger beim beim Super High Roller mit einem Buy-In von 50.000 Euro, hatte diesmal mit der Entscheidung nichts zu tun und kam nicht ins Geld.

Dieses Schicksal ereilte auch die deutschen Poker-Asse Ole Schemion, Dominik Nitsche, Stefan Schillhabel und Koray Aldemir.

Der Buy-In in Höhe von 25.500 Euro wurde insgesamt 50 Mal bezahlt, was einen Preisgeldpool von insgesamt 1.225.000 Euro ergab.

Die Top 6 und ihre Preisgelder im Überblick:
1. Albert Daher (Libanon): 324.727 Euro
2. Ryan Riess (USA): 278.475 Euro
3. Mikalali Vaskaboinkau (Weißrussland): 239.098 Euro
4. Adrian Mateos (Spanien): 134.800 Euro
5. Oleksii Khoroshenin (Ukraine): 104.000 Euro
6. Rocco Palumbo(Italien): 79.600 Euro

Weiterlesen