Die Paralympics beginnen am 25. August
Die Paralympics beginnen am 25. August © AFP/SID/CHARLY TRIBALLEAU
Lesedauer: 2 Minuten

Das Internationale Paralympische Komitee hat die Anzahl der Akkreditierungen für Gäste der Paralympics (25. August bis 5. September) deutlich gekürzt.

Anzeige

Das Internationale Paralympische Komitee (IPC) hat die Anzahl der Akkreditierungen für Gäste der Paralympics (25. August bis 5. September) deutlich gekürzt. Damit folgte der Verband einer Forderung der japanischen Regierung, wegen der Pandemie keine Personen einzuladen, die nicht direkt an den Wettkämpfen beteiligt sind.

"Das IPC respektiert diese Entscheidung und befürwortet den Ansatz, alle notwendigen Maßnahmen einzuleiten, um sichere Spiele in diesem Sommer zu gewährleisten", hieß es in einer Mitteilung des Verbandes.

Anzeige

Die Reduzierung betraf vor allem hochrangige Verbandsvertreter von Sportarten, die nicht zum Programm der Paralympics zählen, sowie Vertreter von Wintersportverbänden. Auch Mitglieder wichtiger IPC-Ausschüsse mit Ausnahme der Medizinischen Kommission sowie der Anti-Doping-Kommission des IPC dürfen nicht nach Tokio reisen.