DBS will mehr Sportangebote für Behinderte schaffen
DBS will mehr Sportangebote für Behinderte schaffen © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten

Der Deutsche Behindertensportverband will noch mehr Menschen mit Behinderung zum Sporttreiben bewegen und mehr Angebote schaffen.

Anzeige

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) will mit einem Handbuch unter dem Motto "Teilhabe VEREINfacht ? So gelingt der Sport für Alle!" noch mehr Menschen mit Behinderung zum Sporttreiben bewegen und mehr Angebote schaffen. Laut zweitem Teilhabebericht der Bundesregierung treiben in Deutschland 46 Prozent der Menschen mit Behinderung keinen Sport ? bei Menschen ohne Behinderung sind es lediglich 28 Prozent.

"Diese Statistik unterstreicht den Handlungsbedarf. Doch es ist nicht nur Aufgabe und Herausforderung für den Deutschen Behindertensportverband mit seinen 17 Landes- und zwei Fachverbänden, sondern für ganz Sportdeutschland und die Gesellschaft", betonte DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher und nahm zum Tag der Menschen mit Behinderung die gesamte Sport- und Vereinslandschaft in die Pflicht: "Menschen mit Behinderung haben das Recht auf Teilhabe. Unser Appell lautet: Mut und Offenheit statt Berührungsängste und Skepsis."

Anzeige

Das Handbuch Behindertensport soll aufzeigen, wie verschiedene Sportarten von Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen ausgeübt werden können. Zudem wird verdeutlicht, welche Anpassungen bzw. praktischen Hilfsmittel dafür benötigt werden. Man wolle "mit Impulsen und Denkanstößen einen nachhaltigen Meilenstein setzen", sagte Beucher.