Zeidler glaubt an Austragung der Olympischen Spiele
Zeidler glaubt an Austragung der Olympischen Spiele © DRV/Seyb/DRV/Seyb/DRV/Seyb
Lesedauer: 2 Minuten

Ruder-Weltmeister Oliver Zeidler geht weiter fest von einer Austragung der Olympischen Spiele in Tokio im geplanten Zeitraum aus.

Anzeige

Frankfurt am Main (SID) - Ruder-Weltmeister Oliver Zeidler geht weiter fest von einer Austragung der Olympischen Spiele in Tokio im geplanten Zeitraum aus (23. Juli bis 8. August). Für ihn sei es nie eine Frage gewesen, "ob die Olympischen Spiele in diesem Sommer stattfinden, sondern nur eine Frage, wie", sagte der 24-Jährige im Interview mit dem Münchner Merkur.

Der Einer-Fahrer des Deutschen Ruderverbandes (DRV), der am vergangenen Wochenende zum zweiten Mal in seiner Karriere EM-Gold gewonnen hatte, kritisierte allerdings die Kommunikation der Tokio-Organisatoren. Wie er seine Vorbereitung vor Ort absolvieren kann, ist offen. "Da warte ich aber bisher vergeblich auf eine Nachricht, wie das vonstatten gehen kann", sagte Zeidler: "Ich hänge noch etwas in der Luft."

Anzeige

Dennoch überwiege bei ihm die Vorfreude. Dass er um eine "Medaille mitfahren möchte, ist kein Geheimnis. Als amtierender Welt- und Europameister wäre alles andere auch eine Überraschung", sagte der frühere Schwimmer.