Michael Groß ist Schwimm-Olympiasieger
Michael Groß ist Schwimm-Olympiasieger © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Kehrt der "Albatros" zum DSV zurück? Olympiasieger Michael Groß könnte den deutschen Schwimmern offenbar bei der Olympia-Vorbereitung helfen. Er bestätigt Gespräche.

Anzeige

Olympiasieger Michael Groß (56) ist bereit, dem Deutschen Schwimm-Verband (DSV) in der Olympia-Saison 2021 zu helfen.

In der Bild am Sonntag bestätigte Groß zumindest Gespräche über eine Zusammenarbeit. "Der DSV ist am Zug. Wir werden gemeinsam sehen, ob es eine Lösung gibt", sagte Groß: "Ich werde natürlich nicht meinen Job aufgeben. Ich möchte sie in der Krise auch nicht hängen lassen. Ich denke, es könnte dann alles sehr schnell gehen."

Anzeige

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Der DSV ist nach der Freistellung von Thomas Kurschilgen auf der Suche nach einem Leistungssportdirektor. Nach der Posse um den ehemaligen Wasserballer Dirk Klingenberg, der als Interimsmanager bis zu den Olympischen Spielen in Tokio (23. Juli bis 8. August) vorgestellt und einen Tag später wieder abgesetzt worden war, brachten Athletensprecherin Sarah Köhler und mehrere Bundestrainer "Albatros" Groß ins Spiel.

Groß, der 1984 in Los Angeles und 1988 in Seoul insgesamt drei olympische Goldmedaillen gewonnen hatte, arbeitet als Unternehmensberater. Der DSV sucht eine Interimslösung bis zu den Sommerspielen, für die langfristige Neubesetzung der Stelle des Sportdirektors soll eine Ausschreibung erfolgen.