Das Ziel heißt Tokio
Das Ziel heißt Tokio © AFP/SID/CHARLY TRIBALLEAU
Lesedauer: 2 Minuten

Auch in Australien wird über priorisierte Impfungen für olympische Athletinnen und Athleten nachgedacht.

Anzeige

Auch in Australien wird über priorisierte Impfungen für olympische Athletinnen und Athleten nachgedacht. "Die Regierung ist in direktem Kontakt mit dem Australischen Olympischen Komitee", sagte dazu Sportminister Richard Colbeck in einem ABC-Interview. Die wegen der Coronavirus-Pandemie um ein Jahr verschobenen Sommerspiele sollen am 23. Juli in Tokio eröffnet werden.

Australien ist bislang vergleichsweise gut durch die Krise gekommen. Nur 30.000 der 25 Millionen Einwohner erkrankten, 1000 Menschen starben. Bislang gibt es seitens des Internationalen Olympischen Komitees keine Impfverpflichtung für Sportlerinnen und Sportlern, die an den Spielen teilnehmen wollen.

Anzeige