John Coates (r.) verkündete den neuen Starttermin der Olympischen Sommerspiele
John Coates (r.) verkündete den neuen Starttermin der Olympischen Sommerspiele © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Nach der Verschiebung der Olympischen Sommerspiele aufgrund der Corona-Pandemie gibt das IOC einen neuen Starttermin für die Spiele in Tokyo bekannt.

Anzeige

Ob die Pandemie besiegt ist oder nicht - die verschobenen Olympischen Sommerspiele von Tokio sollen 2021 definitiv stattfinden.

"Mit oder ohne COVID-19: Die Spiele werden nächstes Jahr am 23. Juli beginnen", sagte John Coates, Vize-Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), im Interview mit der Nachrichtenagentur AFP.

Anzeige

Die Botschaft allerdings habe sich geändert. "Es sollten eigentlich die Spiele des Wiederaufbaus werden, nach der Zerstörung durch den Tsunami", sagte Coates mit Verweis auf die Fukushima-Katastrophe von 2011. "Nun werden es die Spiele sein, die Corona überwunden haben. Ein Licht am Ende des Tunnels." 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / DFB-Team
    1
    Fussball / DFB-Team
    Schweinsteiger kann Löw gefährden
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    DFB-Rückkehr? Hummels wird deutlich
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    Klopp: Rührende Botschaft an van Dijk
  • SPORT1 VIP Loge
    4
    SPORT1 VIP Loge
    Contentos Frau hilft Bayern-Talenten
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    F1-Teamchef bricht Lanze für Vettel

Das IOC unter Führung seines Präsidenten Thomas Bach hatte im März die historische Verschiebung der Spiele von 2020 auf 2021 beschlossen. Coates sprach von einer "monumentalen Herausforderung", angesichts derer Japan nie "den Taktstock aus der Hand gegeben" habe. Eine Task Force spiele verschiedene Szenarien durch - beispielsweise die Schärfe der nötigen Grenzkontrollen und deren Einfluss auf die Sportler oder die An- bzw. Abwesenheit von Zuschauern.