Der olympische Fackellauf startet am 25. März 2021
Der olympische Fackellauf startet am 25. März 2021 © AFP/SID/VALERIE GACHE
Lesedauer: 2 Minuten

Der Fackellauf vor den Olympischen und Paralympischen Sommerspielen soll mit Zuschauern unter Einhaltung von Abstandsregeln durchgeführt werden.

Anzeige

Der Fackellauf vor den Olympischen und Paralympischen Sommerspielen in Tokio soll mit Zuschauern unter Einhaltung von Abstandsregeln durchgeführt werden. Auf der Strecke durch die 47 japanischen Präfekturen kommen laut derzeitiger Planung gut 10.000 Läufer zum Einsatz, das gaben die Organisatoren 100 Tage vor dem geplanten Start bekannt.

Der Fackellauf war in diesem Jahr wegen der Verschiebung der Sommerspiele zwei Tage vor seinem geplanten Start abgesagt worden. Nun soll es am 25. März in der Region Fukushima losgehen, vier Monate vor dem Großereignis (23. Juli bis 8. August). Derzeit brennt die Fackel in Tokio.

Anzeige

"Wir wollen sicherstellen, dass die Gesundheit aller gewährleistet ist - der Zuschauer, der Fackelträger, der Offiziellen und der Bürger in den Regionen", sagte Yukihiko Nunomura, Vize-Generaldirektor der Spiele.

Er wünsche sich, dass die Läufer und die Zuschauer lächeln, so Nunomura, "wir möchten eine Begeisterung wecken, damit die Menschen spüren, dass die Olympischen Spiele bald beginnen."

Noch hält sich die Vorfreude in Grenzen. Laut einer Umfrage des nationalen Senders NHK sind nur 27 Prozent der Japaner für eine Durchführung der Spiele im nächsten Jahr, 32 Prozent wollen die Absage, 31 Prozent eine erneute Verlegung.

Insgesamt war die Coronalage im Land bislang eher entspannt, in den vergangenen Wochen gab es bei den Infektionen aber Rekordzahlen. Genaue Richtlinien für den Fackellauf gibt es noch nicht. Auch ist bislang unbekannt, ob eine Maskenpflicht herrschen wird. Laut eines Berichts soll an der Strecke lautes Reden verboten sein.