18% der Olympia-Tickets zurückgegeben
18% der Olympia-Tickets zurückgegeben © AFP/SID/CHARLY TRIBALLEAU
Lesedauer: 2 Minuten

Nach der Verschiebung der Olympischen Sommerspiele in Tokio haben die Besitzer von rund 810.000 verkauften Eintrittskarten ihre Tickets zurückgegeben.

Anzeige

Nach der Verschiebung der Olympischen Sommerspiele in Tokio ins kommende Jahr haben die Besitzer von rund 810.000 in Japan verkauften Eintrittskarten ihr Recht auf Rückerstattung wahrgenommen. Das teilten die Organisatoren mit. Dies sind rund 18 Prozent der insgesamt 4,45 Millionen für Besucher aus dem Gastgeberland vorbehaltenen Tickets. Die Rückerstattungsfrist lief am 30. November aus.

Fans aus dem Rest der Welt, die ihre Karten zurückgeben wollen, wurden dazu aufgerufen, dies bei ihren Verkaufsstellen zu tun. Der Rückerstattungszeitraum für die Paralympischen Spiele (24. August bis 5. September) begann am 1. Dezember und läuft bis zum 21. Dezember.

Anzeige