Kanadas Slopestyle-Weltmeisterin Laurie Blouin stürzt im Training schwer
Kanadas Slopestyle-Weltmeisterin Laurie Blouin stürzt im Training schwer © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Slopestyle-Weltmeisterin Laurie Blouin stürzt im Training zu den Olympischen Spielen schwer. Die Kanadierin wird mit dem Rettungsschlitten abtransportiert.

Anzeige

Kanadas Slopestyle-Weltmeisterin Laurie Blouin ist bei den Winterspielen in Pyeongchang im Training schwer gestürzt. Die Snowboarderin blieb im Phoenix Snow Park am Freitag nach ihrem letzten Sprung an einer Unebenheit hängen und krachte auf den Hang. Sie musste in einem Rettungsschlitten aus dem Auslauf gebracht werden.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Das kanadische Olympische Kommittee teilte inzwischen mit, dass Blouin bei Bewusstsein und ansprechbar sei. Über die Schwere ihrer Verletzungen wurde jedoch nichts bekannt.

Anzeige

Die 21-Jährige ist in Pyeongchang auch für den Big-Air-Wettbewerb gemeldet. (SERVICE: Der Olympia-Zeitplan)