Benoit Schwarz (r.) sicherte sich spät den Sieg gegen Großbritannien
Benoit Schwarz (r.) sicherte sich spät den Sieg gegen Großbritannien © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Schweiz komplettiert das Olympische Curling-Halbfinale. Im Tie Breaker gegen Großbritannien haben Skip Peter de Cruz und Co. den längeren Atem.

Anzeige

Die Schweizer Curler haben sich bei den Winterspielen von Pyeongchang als letztes Team für das Halbfinale qualifiziert. Der Olympiasieger von Nagano 1998 um Skip Peter de Cruz setzte sich im entscheidenden Tiebreaker gegen das nach der Gruppenphase punktgleiche Großbritannien mit 9:5 durch.

In der Runde der letzten Vier treffen die Eidgenossen am Donnerstag auf den Sotschi-Dritten Schweden um Erfolgs-Skip Niklas Edin (20.05 Uhr OZ/12.05 MEZ). Im zweiten Halbfinale stehen sich Olympiasieger Kanada und die USA gegenüber.

Anzeige

Die Frauen-Halbfinals finden am Freitag statt (20.05 Uhr OZ/12.05 MEZ). Gastgeber Südkorea, das die Gruppenphase mit 8:1 Siegen souverän für sich entschied, trifft auf Japan. Den zweiten Finalteilnehmer spielen der zweimalige Olympiasieger Schweden und Großbritannien aus. Deutsche Athleten sind in Pyeongchang erstmals seit der Wiederaufnahme von Curling ins Programm 1998 nicht vertreten.