Noriaki Kasai feierte in dieser Saison seine 27. Vierschanzentournee-Teilnahme
Noriaki Kasai feierte in dieser Saison seine 27. Vierschanzentournee-Teilnahme © Getty Images

Der japanische Skispringer Noriaki Kasai kann bei den anstehenden Winterspielen in Pyeongchang mit einem neuen Teilnahme-Rekord in die Geschichte eingehen.

Der scheinbar ewig junge japanische Skispringer Noriaki Kasai kann in Pyeongchang als erster Sportler der olympischen Geschichte zum achten Mal an Winterspielen teilnehmen.

Sollte er am Samstag (13.35 Uhr im LIVETICKER) zum Springen auf der Normalschanze antreten, ist er neuer Rekordhalter.

Der inzwischen 45-Jährige hatte 1992 in Albertville sein Olympia-Debüt gegeben, seitdem war er stets dabei. Kasai gewann 1994 mit der Mannschaft und 2014 auf der Großschanze jeweils Silber, dazu kam Teambronze vor vier Jahren.

Deutsche Rekordteilnehmerin ist die gleichaltrige Eisschnellläuferin Claudia Pechstein. Die fünfmalige Olympiasiegerin aus Berlin nimmt in Südkorea bereits zum siebten Mal teil. Auch Pechstein hatte ihren ersten Olympiastart 1992. Nur in Vancouver 2010 war sie nicht dabei.