David Wolf wurde während des Halbfinals gegen Kanada böse gefoult
David Wolf wurde während des Halbfinals gegen Kanada böse gefoult © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

David Wolf wird im Halbfinale gegen Kanada übel gefoult. Doch der Profi der Adler Mannheim kommt sogar wieder zurück auf das Eis.

Anzeige

Übles Foul an David Wolf! Der Kanadier Gilbert Brule hat sich während des Eishockey-Halbfinales gegen die deutsche Mannschaft beim Stand von 4:1 für das DEB-Team zu einem bösen Foul hinreißen lassen.

Auf Höhe der Mittellinie streckte der Kanadier den Spieler der Adler Mannheim mit einem frontalen Check nieder. Wolf blieb blutend liegen, konnte aber nach kurzer Behandlung das Eis auf eigenen Füßen verlassen. (Zeitplan des Olympischen Eishockey-Turniers)

Anzeige

Brule kassierte anschließend eine Fünf-Minuten-Strafe plus Spieldauerdisziplinarstrafe. Für ihn war das Spiel damit beendet. Wolf kehrte im 3. Drittel nach einer Behandlungspause wieder auf das Eis zurück.

Am Ende feierten die deutschen Eishockey-Helden den größten Erfolg ihrer Geschichte und zogen mit einem 4:3-Sieg  ins Finale am Sonntag gegen die russische Mannschaft ein.