Anna Gasser ging als Favoritin ins Finale
Anna Gasser ging als Favoritin ins Finale © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Anna Gasser wird ihrer Favoritenrolle im Big-Air-Wettbewerb gerecht und schnappt sich Gold. Die Österreicherin siegt vor der Slopestyle-Olympiasiegerin.

Anzeige

Die Österreicherin Anna Gasser hat bei den Winterspielen von Pyeongchang das erste Olympia-Gold im Big-Air-Wettbewerb der Snowboarder gewonnen. Die Weltmeisterin und X-Games-Siegerin setzte sich im Finale mit 185,00 Punkten vor Slopestyle-Olympiasiegerin Jamie Anderson (USA/177,25) und Zoi Sadowski Synnott (Neuseeland/157,50) durch.

Deutsche Athletinnen waren im Finale nicht am Start.

Anzeige

Anderson, die bereits 2014 in Sotschi Gold im Slopestyle gewonnen hatte, hätte mit ihrem dritten Olympiasieg mit ihrem Landsmann Shaun White als erfolgreichste Snowboarderin bei Winterspielen gleichziehen können.

Aufgrund der ungünstigen Wetterprognose war das Big-Air-Finale von Samstag auf Donnerstag vorgezogen worden. Anderson hatte lange vorne gelegen, doch Gasser zeigte mit 96,00 Punkten im letzten Sprung die beste Leistung des Tages und schob sich nach vorne.

Am Samstag (10.00 Uhr OZ/2.00 Uhr MEZ) steht die Entscheidung der Männer auf dem Programm.