Die Rallye-WM will in dieser Saison näher an den Fan rücken
Die Rallye-WM will in dieser Saison näher an den Fan rücken © Sutton

Um die WRC im Fernsehen besser verfolgen zu können, planen die Organisatoren eine bessere Live-Übertragung - Live-Bilder von bestimmten Prüfungen geben

©

Die Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) will die Übertragung im Fernsehen verbessern und dem Zuschauer in der Saison 2018 Live-Übertragungen von speziellen Wertungsprüfungen liefern. Außerdem sollen auch die Prodiumszeremonien, Pressekonferenzen und Autogrammstunden live gezeigt werden.

Über 25 Stunden Live-Material will die WRC in der kommenden Saison für die Zuschauer bereitstellen. Experten-Analysen und Nachrichten aus dem WRC-Studio sollen den Fans einen tieferen Einblick in die Meisterschaft verpassen. Abgerundet wird das Programm durch Interviews und Stimmen der Protagonisten.

Die neuen Pläne präsentierte WRC-Promoter Olivier Cielsa auf der Autosport-International-Show in Birmingham am Donnerstag. Er bezeichnete das Programm der WRC als "bahnbrechend". Die WRC-Fans hätten bald die Chance, jederzeit live einzuschalten, so Ciesla weiter. "Sie können sich entweder ihre Lieblingswertungsprüfung oder die Live-Bilder aus den Serviceparks anschauen - egal wann, egal wo."

Über 100 Menschen sind mit ihren Kameras, Helikoptern, Drohnen und Teams daran beteiligt, die Bilder für die Zuschauer zu produzieren. "WRC All Live" wird in englischer Sprache auf dem WRC-Channel verfügbar sein. "Mit WRC+ können die Zuschauer live in die Action eintauchen", fügt Ciesla hinzu. "Ein interaktiver Programmführer wird den Fans dabei durch den Tag helfen. Auch für Journalisten, Teams, Organisatoren und Sicherheitsleuten kann das neue System vom Vorteil sein."

© Motorsport-Total.com

Weiterlesen