Steigt Fernando Alonso 2018 in Le Mans in den Toyota TS050 Hybrid oder nicht?
Steigt Fernando Alonso 2018 in Le Mans in den Toyota TS050 Hybrid oder nicht? © LAT

Ob Formel-1-Superstar Fernando Alonso bereits 2018 bei den 24 Stunden von Le Mans antreten wird, ist noch immer nicht ganz sicher

©

Fernando Alonso bereitet sich derzeit bei den 24 Stunden von Daytona auf einen möglichen Start bei den 24 Stunden von Le Mans mit dem Toyota-Werksteam vor. Ob das wirklich geschehen wird, steht aber noch nicht in Gänze fest. Der zweimalige Formel-1-Weltmeister hatte den Toyota TS050 Hybrid im November in Bahrain getestet. Der Daytona-Start auf einem Ligier JS P217 in Daytona im Allgemeinen als Generalprobe für Le Mans angesehen.

Doch so ganz sicher ist die Sache noch nicht. "Ich würde gerne in Zukunft in Le Mans fahren. Ob es dieses Jahr sein wird oder später, steht noch nicht zu 100 Prozent fest", sagt er auf einer Pressekonferenz in Daytona Beach auf Nachfrage von 'Motorsport-Total.com'. "Es könnte dieses Jahr geschehen. Die Chancen stehen bei 50:50."

Warum es noch immer nicht fix ist, erklärt der Spanier so: "Es müssen verschiedene Dinge zusammenkommen, damit es funktioniert. Wir versuchen alles, was wir können, um es hinzukriegen. Wir hoffen, dass die Antwort 'ja' lautet."

Es wird nicht nur davon abhängen, wie sich Toyota entscheiden wird. Auch die Konkurrenzfähigkeit seines neuen McLaren-Renault dürfte mit in die Karten spielen. Sollte Alonso in der Formel 1 um Siege fahren können, wären Nebenjobs wohl eher kontraproduktiv.

© Motorsport-Total.com