Timo Bernhard feierte im Juni dieses Jahres seinen zweiten Sieg in Le Mans
Timo Bernhard feierte im Juni dieses Jahres seinen zweiten Sieg in Le Mans © Porsche

Le-Mans-Sieger Timo Bernhard auf Stippvisite in seiner Heimat Homburg: Zwischen Bibendum, Bürgermeister und besonderem Fan aus der Politik

©

Vor dem Start in die zweite Saisonhälfte der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) mit dem 6-Stunden-Rennen in Mexiko-Stadt hat der amtierende Le-Mans-Champion Timo Bernhard eine weitere Ehrung genießen dürfen. Der Porsche-Werksfahrer, der sich im Juni gemeinsam mit Brendon Hartley und Earl Bamber seine zweite Krone beim größten Langstreckenrennen der Welt sichern konnte, wurde in seiner Heimat Saarland umfangreich gefeiert.

Bernhard war zu einem Besuch des Michelin-Werks in Homburg eingeladen, wurde anschließend vom Bürgermeister der Stadt empfangen. Im Zuge dieses Events durfte sich der 36-Jährige erneut ins Goldene Buch der Stadt Homburg eintragen. Timo Bernhard ist der erste Bürger, dem diese Ehre bereits zum zweiten Mal zuteil wurde. 2015 hatte sich der Deutsche nach dem Gewinn des WM-Titels in dem Buch verewigt.

Bei der Zeremonie war auch Annegret Kramp-Karrenbauer zu Gast. Die Ministerpräsidentin des Saarlandes zeigte sich als großer Fan des Porsche-LMP1-Piloten. "Le Mans-Sieger Timo Bernhard in Homburg getroffen und ihm persönlich gratuliert. Einfach sympathisch! Hab mir auch ein Autogramm geholt", twitterte die Politikerin anschließend.

Für Bernhard und alle weiteren WEC-Kollegen geht die Saison 2017 am ersten Septemberwochenende in Mexiko weiter.

© Motorsport-Total.com