Lesedauer: 2 Minuten

Beim Porsche Mobil 1 Supercup fällt die Entscheidung über die Meisterschaft erst im finalen Rennen. Drei Fahrer rechnen sich noch Chancen aus.

Anzeige

Ayhancan Güven hat das Rennen im Spa des Porsche Mobil 1 Supercup gewonnen.

Der Türke setzte sich am Sonntag in Belgien beim vorletzten Saisonlauf vor Dylan Pereira durch, der damit die Führung in der Gesamtwertung übernahm.

Anzeige

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motorsport Magazin mit Sophia Flörsch und Monisha Kaltenborn am Montag ab 21.45 Uhr und wöchentlich im TV auf SPORT1 und LIVESTREAM

Denn Konkurrent Larry ten Voorde landete nur auf Rang fünf. Florian Latorre komplettierte als Dritter das Podium, Jaxon Evans wurde Vierter.

Porsche-Junior Güven hatte bereits den fünften Saisonlauf in Silverstone gewonnen. Durch seinen erneuten Sieg bewahrte er sich theoretische Hoffnungen auf den Meistertitel.

Am kommenden Wochenende steigt das große Finale im italienischen Monza. Pereira führt mit 134 Zählern vor ten Voorde (130) und Güven (113).

Güven müsste also in Monza gewinnen und gleichzeitig hoffen, dass seine Konkurreten entweder ganz hinten landen oder ausscheiden. Zwischen Pereira und ten Voorde wird es aber ziemlich spannend.