Lesedauer: 2 Minuten

In Most holt sich Larry ten Voorde im dritten Saisonrennen den dritten Sieg. Pole-Setter Michael Ammermüller landet am Ende auf Rang drei.

Anzeige

Larry ten Voorde ist momentan der Mann, den es im Porsche Carrera Cup zu schlagen gilt. Nach seinem Doppelerfolg zum Saisonauftakt in Hockenheim war der Niederländer auch beim ersten Rennen im tschechischen Most nicht zu schlagen. (SERVICE: Alle Daten zum Porsche Carrera Cup im SPORT1-Datencenter)

Am Ende kam er knapp zwei Sekunden vor Julien Andlauer ins Ziel. Auf Rang drei folgte Michael Ammermüller, der von der Pole-Position ins Rennen gegangen war. Mit über drei Sekunden musste sich der Deutsche im Ziel geschlagen geben.

Anzeige

Ammermüller hadert mit sich

"Es wäre heute mehr drin gewesen. Ich war eigentlich schneller als der Larry (ten Voorde, Anm.d.Red.). Aber nach dem Safety-Car habe ich einen Fehler gemacht und bin in den Kies gekommen", ging Ammermüller direkt nach Rennende bereits auf Fehlersuche.

Meistgelesene Artikel
  • Mats Hummels wechselte 2016 von Borussia Dortmund zum FC Bayern
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayerns Risiko bei Hummels' Abgang
  • André Schubert wird neuer Trainer bei Holstein Kiel
    2
    Fußball / 2. Bundesliga
    Schubert wechselt trotz Bekenntnis
  • 3
    Int. Fußball
    Podolski meldet sich aus Krankenbett
  • Lothar Matthäus hat für das Verhalten der Bayern kein Verständnis
    4
    Fußball / Bundesliga
    Matthäus versteht Bayern nicht
  • 5
    Int. Fußball
    Spieler nach 55 Sekunden vom Feld

Damit steht ten Voorde mit der Maximalausbeute von 75 Punkten nach drei Rennen an der Spitze im Gesamtklassement. Andlauer muss sich auch hier mit Rang zwei begnügen, liegt aber schon satte 38 Punkte hinter dem Niederländer.

Ein gebrauchter Tag für Wagner

Noch deprimierender lief der Renntag allerdings für Richard Wagner. Nachdem schon sein Qualifying wegen eines Unfalls ein vorzeitiges Ende gefunden hatte, musste er auch im Rennen frühzeitig seinen Boliden verlassen. In Runde 14 rutschte er erneut in den Kies und musste seinen Wagen abstellen.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Am Sonntag kann Wagner einen neuen Anlauf starten, um mit Most in diesem Jahr doch noch warm zu werden. Aber auch ten Voorde wird alles dran setzen, im zweiten Rennen des Wochenendes seine weiße Weste zu behalten. SPORT1 zeigt natürlich auch das zweite Rennen des Porsche Carrera Cups in Most LIVE. (Porsche Carrera Cup: 2. Rennen, ab 13.20 Uhr im SPORT1-LIVESTREAM)