NASCAR-Champion Martin Truex Jr. muss sich für 2019 ein neues Team suchen
NASCAR-Champion Martin Truex Jr. muss sich für 2019 ein neues Team suchen © LAT

Auf dem Weg zur möglichen Verteidigung des NASCAR-Titels von 2017 gibt Furniture Row Racing bekannt, dass die Saison 2018 die letzte der Teamgeschichte ist

©

Nun ist es also doch passiert: Furniture Row Racing, das amtierende Meisterteam der Monster Energy NASCAR Cup Series, sperrt zum Saisonende 2018 zu. Dies hat das in Denver im US-Bundesstaat Colorado ansässige Team rund um Teambesitzer Barney Visser, Teammanager Joe Garone sowie Starpilot und Titelverteidiger Martin Truex Jr. am Dienstag bekanntgegeben.

Grund für die Schließung von Furniture Row Racing zum Ende der laufenden NASCAR-Saison 2018 ist die Tatsache, dass für den abspringenden Großsponsor 5-Hour Energy kein Ersatz gefunden werden konnte. "Das ist für niemanden gut", bemerkt Teambesitzer Visser und geht ins Detail: "Die Zahlen stimmen einfach nicht. Um als konkurrenzfähiges Team weiterzumachen, hätte ich mir Geld leihen müssen. Das werde ich aber nicht tun."

Der Energydrink-Hersteller 5-Hour Energy ist neben dem Outdoor-Unternehmen Bass Pro Shops einer der beiden Hauptsponsoren am #78 Toyota von Truex Jr. Dass 5-Hour Energy aber zum Saisonende 2018 abspringen wird, war bekannt. Die Suche nach Ersatz war nicht von Erfolg gekrönt.

"Es ist natürlich eine schmerzliche Entscheidung, wenn man weiß, dass es eine ganze Reihe erstklassiger und talentierter Leute betreffen wird", so Teambesitzer Visser, der den Rennstall in Denver im Jahr 2005 mit dem Geld seines eigenen Möbelhauses Furniture Row ins Leben rief. In der 14-jährigen Teamgeschichte in der höchsten NASCAR-Liga hat man mit Regan Smith und Martin Truex Jr. bislang 18 Rennen und mit Truex Jr. den Titel 2017 gewonnen. Neben Smith und Truex Jr. fuhren auch Jerry Robertson, Kenny Wallace, Jimmy Spencer, Joe Nemechek, Kurt Busch und Erik Jones für Furniture Row Racing, schafften es aber nicht in die Victory Lane.

Was Truex Jr. betrifft, der 17 seiner 19 NASCAR Cup-Siege als Furniture-Row-Pilot eingefahren hat, so muss er sich genau wie die gesamte Crew für die Saison 2019 einen neuen Arbeitgeber suchen. Der NASCAR-Champion von 2017 wird gerüchteweise mit Joe Gibbs Racing und dort dem Cockpit des #19 Toyota von Daniel Suarez in Verbindung gebracht. Hintergrund: Mit dem Team von Ex-Football-Coach Joe Gibbs unterhält Furniture Row Racing seit Beginn der Saison 2016 eine technische Allianz.

Aber auch diese Allianz konnte Furniture Row Racing nicht vor dem Zusperren bewahren. Ganz im Gegenteil, wie Teambesitzer Visser anmerkt: "Wir haben aggressiv nach einem Ersatz für 5-Hour Energy gesucht, um die steigenden Kosten einer Allianz mit Joe Gibbs Racing decken zu können, hatten damit aber keinen Erfolg. Deshalb halte ich es nur für richtig, diese Entscheidung jetzt bekanntzugeben, um allen Teammitgliedern die Möglichkeit zu geben, sich für nächstes Jahr einen Job zu suchen."

Bevor sich Truex Jr. auf die neue Saison in einem dann anderen Team konzentriert, will er aber in der letzten Saison der Teamgeschichte von Furniture Row Racing unbedingt die erfolgreiche Titelverteidigung schaffen. "Bitte macht keinen Fehler: Das hier ist nicht das sofortige Ende. Wir haben noch eine Rechnung offen, die da heißt, alles zu geben, um unseren NASCAR-Titel erfolgreich zu verteidigen. Dieses Ziel ist derzeit sowohl in meinem Kopf als auch im gesamten Team das oberste", so der amtierende NASCAR-Champion, der sein Ticket für die am 16. September in Las Vegas beginnenden Playoffs 2018 dank vier Saisonsiegen längst sicher hat.

Sollte Truex Jr. zur Saison 2019 tatsächlich den #19 Gibbs-Toyota von Suarez übernehmen, wäre er nicht der erste Fahrer, der von Furniture Row Racing zu Joe Gibbs Racing wechselt. Im Winter 2017/18 hat Erik Jones genau diesen Wechsel vollzogen, weil Furniture Row Racing von zwei Autos auf ein Auto zurückgerüstet hat. Der Grund war damals, dass 5-Hour Energy sein Engagement in Denver reduziert hat. Ein Jahr später verlässt der Energydrink-Hersteller das Team endgültig...

© Motorsport-Total.com