Stefan Bradl ersetzt Marc Márquez in Brünn
Stefan Bradl ersetzt Marc Márquez in Brünn © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Stefan Bradl feiert sein Comeback in der Königsklasse der Motorrad-WM. Der erste Einsatz verläuft allerdings eher durchwachsen.

Anzeige

Stefan Bradl ist bei seinem Comeback in der Königsklasse der Motorrad-WM im Freien Training hinterhergefahren.

Der Ersatzpilot für den verletzten Weltmeister Marc Márquez wurde in der ersten Session der MotoGP in Brünn mit knapp zwei Sekunden Rückstand auf die Spitze Letzter. Im zweiten Abschnitt verbesserte sich der ehemalige Moto2-Weltmeister um einen Rang auf Platz 21 - allerdings nur, da Francesco Bagnaia (Italien) keine gezeitete Runde fuhr.

Anzeige

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motorsport Magazin mit Ralf Schumacher. Sonntag ab 21.45 Uhr und ab sofort wöchentlich im TV und STREAM auf SPORT1

"Trotz der Position habe ich während der Session gute Fortschritte erzielt. Was für ein Gefühl, nach einer langen Zeit wieder zurück zu sein", twitterte der Zahlinger bereits nach dem ersten Trainingsdurchgang. Bradl hatte bereits vor dem Start des Rennwochenendes vor zu hohen Erwartungen gewarnt.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Hammerlos für Bayern! Kracher für RB
  • Fussball
    2
    Fussball
    Lewandowski ist Fußballer des Jahres
  • Int. Fussball / La Liga
    3
    Int. Fussball / La Liga
    Das Real-Rätsel um Hazard
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Kramaric schwärmt von Bayern
  • Tennis / French Open
    5
    Tennis / French Open
    Zoff bei French Open eskaliert fast

"Durch die globale Pandemie konnten wir nicht wie gewohnt testen. Deshalb werde ich Zeit benötigen, um mich wieder an das Motorrad und die MotoGP zu gewöhnen", sagte der 30-Jährige.

Márquez hatte sich bei einem Sturz beim Saisonauftakt im spanischen Jerez den rechten Oberarm gebrochen. Am Montag wurde er zum zweiten Mal operiert, nachdem ein Comebackversuch wenige Tage nach dem ersten Eingriff gescheitert war. Bradl ist als Testfahrer bei Honda sein logischer Ersatz. Ob er bei den kommenden Rennen in Spielberg (16. und 23. August) erneut antreten darf, hängt vom Heilungsverlauf bei Márquez ab.