Marc Márquez muss ein weiteres Mal operiert werden
Marc Márquez muss ein weiteres Mal operiert werden © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Marc Márquez wird nach einem Armbruch zum zweiten Mal operiert. Der MotoGP-Pilot muss nun vorerst im Krankenhaus bleiben.

Anzeige

Der spanische MotoGP-Serienweltmeister Marc Márquez ist zum zweiten Mal operiert worden. Wie sein Team Honda mitteilte, muss der 27-Jährige nun 48 Stunden im Krankenhaus in Barcelona bleiben. 

Márquez war beim Saisonauftakt der MotoGP in Jerez schwer gestürzt und hatte sich einen Bruch des rechten Oberarms zugezogen. 

Anzeige

Nur wenige Tage nach seiner ersten erfolgreichen OP hatte er erneut beim Qualifying teilgenommen, hatte dieses jedoch abbrechen müssen.