Valentino Rossi (r.) und Marc Marquez treten in einem virtuellen Rennen gegeneinander an
Valentino Rossi (r.) und Marc Marquez treten in einem virtuellen Rennen gegeneinander an © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die beiden Motorrad-Superstars Marc Marquez und Valentino Rossi treten beim zweiten virtuellen Rennen in der MotoGP an. Rossi tritt zum ersten Mal an.

Anzeige

Serien-Weltmeister Marc Marquez (Spanien) und der neunmalige Champion Valentino Rossi (Italien) werden am zweiten virtuellen Rennen der Motorrad-Königsklasse MotoGP teilnehmen.

Zehn Piloten treten am Sonntag (15.00 Uhr) in der offiziellen Simulation von Milestone auf dem Red Bull Ring im österreichischen Spielberg an. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayern drohen sieben Ausfälle
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    BVB-Rückfall - wie kam es dazu?
  • Fußball / Bundesliga
    3
    Fußball / Bundesliga
    Schalke bekommt "Stecker gezogen"
  • Fussball / Transfermarkt
    4
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Khedira strebt Winter-Wechsel an
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Zu kalt! Flick sorgt sich um Süle

In einem Qualifying wird die Startreihenfolge ermittelt, danach messen sich die Fahrer in einem Rennen über zehn Runden. Das eSport-Event ist live auf motogp.com, esport.motogp.com, YouTube (MotoGP- und MotoGP-eSport-Kanal) sowie Sozialen Medien (Twitter, Instagram, Facebook) zu sehen.

Die virtuelle Premiere in Mugello hatte der jüngere Bruder von Marc Marquez, Alex Marquez, vor Francesco Bagnaia (Italien) und Maverick Vinales (Spanien) für sich entschieden. Der 41 Jahre alte Rossi hatte gefehlt, Marc Marquez hatte das Podest verpasst.