Der Saisonauftakt der MotoGP wurde abgesagt
Der Saisonauftakt der MotoGP wurde abgesagt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Absage in der MotoGP. Der für das nächste Wochenende geplante Saisonauftakt in Katar ist gecancelt. Grund dafür sind Aufenthalte der Fahrer in Italien.

Anzeige

Das grassierende Coronavirus hat die Organisatoren zur Absage des Saisonauftakts der MotoGP in Katar veranlasst.

Das teilten die Veranstalter am Sonntag mit. Der Auftakt der Königsklasse in der Motorrad-Weltmeisterschaft hätte am kommenden Wochenende (6. bis 8. März) in dem Emirat über die Bühne gehen sollen. Die Läufe der kleineren Klassen Moto2 und Moto3 sollen aber wie geplant stattfinden. 

Anzeige

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

In einer Mitteilung des Motorrad-Weltverbandes FIM, des Vermarkters Dorna sowie der Teamvereinigung IRTA wird die Absage mit verschärften Einreisebedingungen in Katar begründet. So müssen Personen, die direkt aus Italien anreisen oder in den vergangenen zwei Wochen in Italien waren, nach ihrer Ankunft in Katar 14 Tage in Quarantäne. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Der Haaland-Schock und die Folgen
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    CL-Finale: So stimmte Flick FCB ein
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    So steht's um Hummels und Haaland
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Van Bommel greift Klinsmann an
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Legt Schumacher schon früher los?

Aufgrund der "unverzichtbaren Rolle", die Italien für die WM einnehme, sei die Entscheidung zur Absage getroffen worden, heißt es. Allein sechs der 22 Stammfahrer kommen aus Italien, darunter Superstar Valentino Rossi. Das Land ist in Europa am stärksten von der Epidemie betroffen.

Moto2 und Moto3 nicht betroffen

Mit Stand Sonntagabend waren 1128 Fälle bestätigt, 29 Personen starben an der neuartigen Lungenkrankheit COVID-19.

Die Moto2 und Moto3 sind von den verschärften Regelungen nicht betroffen, da sich die Fahrer und Teams aufgrund der zuletzt ausgetragenen Testfahrten ohnehin bereits in Katar aufhielten. Die Fahrer der MotoGP hatten vom 22. bis 24. Februar zwar ebenfalls auf dem Losail International Circuit getestet, danach aber wieder die Heimreise angetreten. 

Jetzt aktuelle Sportartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Damit wird die Liste abgesagter Sportveranstaltungen aufgrund des Coronavirus immer länger. Unter anderem wurde bereits das Formel-1-Rennen in China (19. April) gecancelt, sowohl in China als auch in Südkorea wurde der Ligabetrieb im Fußball ausgesetzt. In Europa führte das Virus unter anderem zur Absage des Halbmarathons in Paris.