Die MotoGP wird von einem Dopingvorfall erschüttert
Die MotoGP wird von einem Dopingvorfall erschüttert © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Positiver Dopingtest in der MotoGP! Dem italienischen Pilot Andrea Innone wird eine verbotene Substanz nachgewiesen. Die Strafe des Weltverbandes ist drastisch.

Anzeige

Der italienische Rennfahrer Andrea Iannone ist vom Motorrad-Weltverband FIM nach einem positiven Dopingtest für unbestimmte Zeit suspendiert worden.

In einer Urinprobe des MotoGP-Piloten bei einer Kontrolle beim Grand Prix in Sepang/Malaysia am 3. November wurde ein anaboles Steroid nachgewiesen.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Das sagt Odriozola zu seiner Zukunft
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    BVB muss bei Alcácer hart bleiben
  • Handball / EM 2020
    3
    Handball / EM 2020
    Handball-EM: DHB-Gegner steht fest
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Kann Odriozola Bayern helfen?
  • Handball / EM 2020
    5
    Handball / EM 2020
    Böhm: Rückraum-Leistung zu wenig

Das Kontrolllabor im sächsischen Kreischa fand die verbotene Substanz. Das gab die FIM bekannt.

Aprilia-Fahrer Iannone, WM-16. der vergangenen Saison, kann gegen die Entscheidung Protest einlegen und die Öffnung der B-Probe beantragen. Vorläufig darf der 30-Jährige an keinen FIM-Rennen teilnehmen. Die neue MotoGP-Saison beginnt am 8. März in Katar.