Marc Marquez ist schon wieder nach feiern zumute ...
Marc Marquez ist schon wieder nach feiern zumute ... © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Marc Marquez setzt sich in Aragonien gegen seinen schärfsten Verfolger durch und greift nach seinem nächsten Titel. Es sind aber noch fünf Rennen zu fahren.

Anzeige

Spaniens Motorrad-Superstar Marc Marquez steht in der MotoGP dicht vor seinem sechsten Weltmeistertitel und dem vierten Triumph in Serie.

Der 26 Jahre alte Honda-Pilot gewann das Heimspiel beim Großen Preis von Aragonien vor seinem ärgsten Verfolger Andrea Dovizioso (Italien/Ducati) und feierte seinen achten Sieg im 14. Saisonrennen.

Anzeige

Marquez hat bei noch fünf ausstehenden Läufen 98 Punkte Vorsprung auf Dovizioso, maximal sind noch 125 Punkte zu gewinnen. Dritter wurde am Sonntag der Australier Jack Miller (Ducati).

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Transfermarkt
    1
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Nächstes Treffen - das ist der Stand bei Alaba
  • Fusball / Bundesliga
    2
    Fusball / Bundesliga
    Mintzlaff: Leipzig wollte BVB-Duo
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Benzema-Ansage sorgt für Aufsehen
  • Tennis / ATP
    4
    Tennis / ATP
    Ex schwanger! Zverev wird Vater
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Nächstes F1-Cockpit vergeben

Ohne den erneut verletzt fehlenden Spitzenfahrer Marcel Schrötter waren die deutschen Piloten in der Moto2 chancenlos. Lukas Tulovic (Eberbach) und Philipp Öttl (Ainring) belegten beim ersten Saisonsieg des Südafrikaners Brad Binder (KTM) die Plätze 25 und 26, damit blieben sie ohne Punkte.

Auch Alex Marquez steht an der Spitze

WM-Spitzenreiter Alex Marquez (Spanien/Kalex), jüngerer Bruder des MotoGP-Seriensiegers Marc Marquez, baute mit Platz drei die Führung in der Gesamtwertung aus, da sein Landsmann Augusto Fernandez als 22. nicht in die Punkteränge kam.

Schrötter (Vilgertshofen) hatte im Training zum vorigen WM-Lauf in Misano einen vierfachen Bruch des rechten Schlüsselbeins erlitten und war operiert worden. Nach nun zwei verpassten Rennen peilt der Kalex-Pilot sein Comeback beim Großen Preis von Thailand am 6. Oktober an.

In der Moto3 feierte der Spanier Aron Canet seinen dritten Saisonsieg und rückte damit Spitzenreiter Lorenzo Dalla Porta (Italien), der nicht über Platz elf hinauskam, im Kampf um den WM-Titel dicht auf die Pelle.

Bei noch fünf ausstehenden Rennen liegt Canet mit 182 Punkten nur noch zwei Zähler hinter Spitzenreiter Dalla Porta.