Marcel Schrötter ist beim Moto2-Rennen in San Marino zum Zuschauen verdammt
Marcel Schrötter ist beim Moto2-Rennen in San Marino zum Zuschauen verdammt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Das Moto2-Rennen in San Marino findet ohne Marcel Schrötter statt. Der Deutsche bricht sich im 3. Training das Schlüsselbein und erhält keine Starterlaubnis.

Anzeige

Für Motorradpilot Marcel Schrötter (26) ist das Rennwochenende beim Großen Preis von San Marino in Misano vorzeitig beendet.

Meistgelesene Artikel
  • Motorsport / Formel 1
    1
    Motorsport / Formel 1
    Wegen Floyd: Hamilton kritisiert F1
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Strafe für Sancho? Das sagt der DFB
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Favres einziger Satz in der Halbzeit
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Reif: Liga ohne Bayern ist Zukunft
  • Leichtathletik
    5
    Leichtathletik
    Ärger um Mihambo: Drechsler mahnt

Der Kalex-Pilot aus Vilgertshofen zog sich bei einem Sturz im dritten Training der Moto2 einen Bruch des rechten Schlüsselbeins zu und wurde von den Rennärzten für nicht starttauglich erklärt. Dies teilte die MotoGP am Samstagmittag via Twitter mit.

Anzeige

Details zum Unfallhergang wie auch zur voraussichtlichen Ausfalldauer des WM-Siebten waren zunächst nicht bekannt. Bereits in der kommenden Woche steht in Aragon der 14. WM-Lauf auf dem Programm.

Schrötter hatte vor der Sommerpause beim Heimrennen auf dem Sachsenring als Dritter seinen dritten Podiumsplatz des Jahres geholt, er konnte seine Form in den nachfolgenden drei Rennen aber nicht bestätigen.