MotoGp of Czech Republic - Qualifying
Stefan Bradl schied in Brünn nach einem Sturz aus © Getty Images

Nach lediglich drei Kurven ist das MotoGP-Rennen in Brünn für Stefan Bradl beendet. Andrea Dovizioso gewinnt den Dreikampf mit Jorge Lorenzo und Marc Marquez.

Für Stefan Bradl war der MotoGP-Einsatz beim Großen Preis von Tschechien in Brünn bereits nach drei Kurven beendet.

Der Honda-Pilot, der bei seinem Saisondebüt am Sachsenring vor drei Wochen 16. geworden war, stürzte zusammen mit Bradley Smith (Großbritannien/KTM) und dem Spanier Maverick Vinales (Yamaha).

"Früher Unfall nach gutem Start. Zum Glück sind alle okay. Meine Schulter schmerzt, aber es ist nichts Ernstes", twitterte Bradl am Abend.

Bradl kam in Brünn dank einer Wildcard des japanischen Herstellers Honda zum Einsatz. Am Sachsenring war Bradl kurzfristig als Ersatz für den verletzten Italiener Franco Morbidelli eingesprungen.

Für den Großen Preis von San Marino in Misano (7. bis 9. September) erhält der 28-Jährige eine weitere Wildcard.

Der Sieg nach einem spannenden Dreikampf zwischen Weltmeister Marc Marquez (Spanien/Honda) und den beiden Ducati-Werksfahrern Andrea Dovizioso (Italien) und Jorge Lorenzo (Spanien) ging an Dovizioso. Lorenzo machte den Doppelsieg für Ducati perfekt, Marquez baute mit Platz drei seine WM-Führung aus.