Pippa Mann tritt zum siebten Mal in Folge beim Indy 500 an
Pippa Mann tritt zum siebten Mal in Folge beim Indy 500 an © Dale Coyne Racing

Pippa Mann fährt das 102. Indianapolis 500 erneut für Dale Coyne Racing - Kann sie eine besondere Statistik aufrechterhalten?

©

Alle Jahre wieder: Pippa Mann wird das sechste Jahr in Folge für Dale Coyne am Indianapolis 500 teilnehmen. Die 34-Jährige, die sich über die vergangenen Jahre zu einer Oval-Spezialistin gemausert hat, wird zum siebten Mal im berühmtesten Nudeltopf der Welt antreten. Es ist der sechste Auftritt mit Dale Coyne Racing hintereinander (ihr Indy-500-Debüt gab sie 2011 mit Conquest Racing).

"Ich bin sehr dankbar, dass ich die Unterstützung von Gail, Dale und dem ganzen Team genieße und das ist nicht bloß eine Floskel", sagt Mann. "Ohne sie wäre nach einem Indianapolis 500 Schluss gewesen und ich wäre nie zurückgekommen. Es ist wirklich einmalig, dass man als Einmalstarterin ein Team hat, das einen Jahr für Jahr willkommen heißt." Als Ziel gibt sie aus, einen Platz unter den besten 15 und im Idealfall unter den besten zehn zu holen. Ihr bestes Ergebnis ist bislang ein 17. Platz aus dem vergangenen Jahr.

Wie alle Fahrer wird auch Mann sich auf das neue Aerokit einschießen müssen. Die Britin ist angetan von der Veränderung: "Die alten Autos waren sehr schwer zu fahren, weil sie unvermittelt ohne Vorwarnung einfach weggeschnippt sind. Für jemanden, der nicht so häufig in diesen Autos sitzt, war es sehr schwierig, so ein gutes Resultat zu holen. Die anderen Fahrer sagen, dass sich das neue Fahrzeug mehr bewegt und mehr Rückmeldung gibt."

Pippa Mann hat es fertig gebracht, bei ihren bisherigen fünf "500"-Starts für Dale Coyne ihre Ergebnisse immer weiter zu verbessern: Nach einem Ausfall 2013 (offiziell Rang 30) folgten mit den Positionen 24, 22, 18 und 17 immer bessere Ergebnisse. Diesen Trend gilt es, 2018 aufrechtzuerhalten. Unterstützt wird ihr Start von einem Organspendeunternehmen aus Indiana.

© Motorsport-Total.com