Leena Gade wird erste Renningenieurin in der IndyCar-Serie
Leena Gade wird erste Renningenieurin in der IndyCar-Serie © LAT

Le-Mans-Siegerin Leena Gade wechselt zu Schmidt-Peterson in die IndyCar-Serie und wird erste Frau als Renningenieur in der Geschichte der US-Rennserie

©

Die dreimalige Le-Mans-Siegerin Leena Gade wechselt in die IndyCar-Serie und wird Renningenieurin von James Hinchcliffe bei Schmidt-Peterson. Mit Gades Verpflichtung ist sie die erste Frau als leitende Ingenieurin in der Geschichte der IndyCar-Serie. "Ich fühle mich geehrt, dass ich die Chance bekomme und bei den IndyCars arbeiten darf", sagt die Britin mit indischen Wurzeln. "Schon als Kind habe ich IndyCar geschaut, besonders als Nigel Mansell dort fuhr habe ich es regelmäßig verfolgt."

"Während meiner Zeit bei den Sportwagen habe ich es etwas weniger geschaut, bis Freunde von mir nach Amerika gingen und dort angefangen haben zu arbeiten, wie Piers (Phillips, SPM-Geschäftsführer; Anm. d. Red.)", erklärt sie.

Gade ergänzt: "Es ist etwas komplett anderes als meine Arbeit zuvor, deshalb wird es eine steile Lernkurve werden. Aber es ist eine Herausforderung, die ich sehr reizvoll finde."

"Die internationale Motorsportszene hatte sehr großes Interesse an Leena, deshalb sind wir sehr erfreut, dass sie sieht, wohin wir SPM bringen wollen und in das glaubt, was wir tun - und dass sie ab sofort ein Teil unserer Organisation ist", sagt Piers Phillips.

"Ich kenne Leena seit einiger Zeit, deshalb weiß ich, dass sie die hohe Anerkennung zurecht verdient. Wir freuen uns sehr darauf, sie ins kalte Wasser zu werfen und dass sie zum Erfolg des Teams beitragen wird", fügt er hinzu.

Gade ist Botschafterin der Frauen-Kommission der FIA und hat als Ingenieurin in der Formel BMW, A1 Grand Prix, im GT-Sport und für Jaguar, Audi und Bentley gearbeitet. Die Britin hat als erster weiblicher Renningenieur die 24 Stunden von Le Mans gewonnen. Nach dem zweiten Sieg in Le Mans mit den Fahrern Andre Lotterer, Marcel Fässler und Benoit Treluyer wurde Gade mit dem "Man of the Year"-Award der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) ausgezeichnet. 2016 verließ sie Audi nach drei Le-Mans-Siegen und wechselte zu Bentley.

© Motorsport-Total.com

Weiterlesen