Vettel muss sich beim Qualifying mit Rang 18 begnügen
Vettel muss sich beim Qualifying mit Rang 18 begnügen © AFP/SID/ANDREJ ISAKOVIC
Lesedauer: 2 Minuten

Sebastian Vettel hat einen kapitalen Fehlstart in seine neue Formel-1-Mission bei Aston Martin hingelegt.

Anzeige

Sebastian Vettel hat einen kapitalen Fehlstart in seine neue Formel-1-Mission bei Aston Martin hingelegt. Der 33-Jährige schied im Qualifying zum Saisonauftakt in Bahrain bereits im ersten Abschnitt aus und belegte nur den 18. Rang - einen Platz vor Debütant Mick Schumacher, für den war im unterlegenen Haas-Boliden allerdings auch nicht viel mehr möglich.

Vettel kämpfte schon in den Trainingssessions mit dem für ihn neuen Auto, das Q2 schien aber erreichbar - doch in den chaotischen letzten Minuten der Session sorgte ein Dreher von Schumachers Teamkollege Nikita Masepin für gelbe Flaggen. Auch Vettel verlor dadurch wohl etwas Zeit und konnte sich nicht mehr verbessern.

Anzeige