Alonso hat das Krankenhaus nach Unfall verlassen
Alonso hat das Krankenhaus nach seinem Unfall verlassen © AFP/SID/FRED TANNEAU
Lesedauer: 2 Minuten

Formel-1-Rückkehrer Fernando Alonso verlässt wenige Tage nach seinem Rennrad-Unfall und Kieferbruch das Krankenhaus.

Anzeige

Formel-1-Rückkehrer Fernando Alonso (39) hat wenige Tage nach seinem Rennrad-Unfall das Krankenhaus verlassen.

Der Spanier, der am vergangenen Donnerstag einen Kieferbruch erlitt und eine Operation folgen lassen musste, wird sich nun zu Hause erholen. Das teilte sein Team Alpine am Montag mit.

Anzeige

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

"Er wird nun für kurze Zeit eine komplette Ruhepause einlegen, bevor er nach und nach das Training mit Blick auf den Saisonstart wieder aufnimmt", hieß es im Statement der Franzosen, die bis zum vergangenen Jahr unter dem Namen Renault am Start waren.

Die Saison beginnt am 28. März in Bahrain, zwei Wochen zuvor finden an gleicher Stelle die offiziellen Testfahrten statt.

Alonso war am Donnerstag beim Training in seiner Schweizer Wahlheimat in den Unfall unter Beteiligung eines Autos verwickelt worden.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Neuer: "Pfeifen aus dem letzten Loch"
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Die Bayern in der Einzelkritik
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Wortbruch? Das sagt Hütter
  • Fussball / Champions League
    4
    Fussball / Champions League
    Bayern scheidet trotz Sieg aus
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Bayern findet neuen U19-Trainer

Sein Team teilte schon am Freitag mit, dass dem Saisonstart für den zweimaligen Weltmeister aber wohl nichts im Wege steht.

Alonso hatte 2005 und 2006 mit Renault den Titel gewonnen. Bis 2018 war er auch noch für Ferrari und McLaren im Einsatz, es folgte das vermeintliche Karriere-Ende in der Königsklasse. Im Alter von 39 Jahren gibt er für Alpine aber nun sein Comeback.